Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

Links
  Nachrichten
  meine paranoia
  I miss you


Catch me if I fall Miss me when I'm gone

http://myblog.de/iwannalive

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
~Fluss der Tränen~

Fluss der Tränen.
Ein Kreis,ein Kreis voller Schmerz und Trauer.
Verluste und Begegnungen.
Neues kommt...altes geht.
Fluss der Tränen.
Wann versiegst du?
Und wo?
Schwur der Liebe,gebrochenes Herz.
Keine Energie zum Leben,der Tod.
Blut,Blut der Seele.
Schwarze Seele.
Zerstörtes Ich.
Kaputt.
Wer hilft?
Wer reicht die Hand?
Wer umarmt?
All diese Emotionen....sie sollen vergehen!
Verschwindet!
Fluss der Tränen.
Sind es die meinen?
2.4.06 17:37


Werbung


Ich will weg!! Weg!! Weg...
Alles ist scheiße!
Es tut so weh!
Hol mich hier raus!
Ich halte es nicht mehr aus!!!
Weg...Bitte!
9.4.06 14:03


ich bin mit zwei leuten in b. unterwegs. es ist irgendwie voll die düstere stimmung. es regnet stark. die beiden anderen und ich haben schwarze lange kutten an mit schwarzen großen kapuzen. ich trage noch meine ärmellose weste darüber ( ... warum auch immer).

unser anführer will irgendwohin und flucht vor sich rum es wäre noch so weit. wir verlaufen uns, jemand hat uns den weg falsch erklärt. dann sind wir am b.-kloster angekommen. überall liegen sandsäcke rum und alles ist verbarrikadiert. wir müssen aber da rein.

irgendwann finden wir einen eingang, sind in einer dunkeln halle. wir haben immer noch die kapuzen auf dem kopf. auf einmal rennt ein pförtner/wächter auf mich zu. ich erkenne ihn als einen freund, er uns aber nicht. er ist total in panik und erschrocken. mit einem messer in der hand stürzt er auf mich zu und will zustechen. ich hebe meine waffe ( ein abgebrochenes messer) und ramme es ihm in die brust. unser anführer ( anscheinend ein art hexer oder zaubermeister) hebt die hände, dreht die zeit rum und der andere lebt wieder. der hexenmeister redet auf ihn ein und beruhigt ihn. er erkennt uns 3 dann auch als freunde uns alles ist ok. er bringt uns in eine große halle wo viele leute an alten tischen sitzen und essen und trinken. an den wänden hängen fackeln ( kein anderes licht) und alle sind mittelalterlich gekleidet. ich habe ein schlechtes gefühl weil ich was gemacht habe was nicht ok zu sein scheint ( hat was mit der reise zu tun denk ich). ich werde zum großmeister gerufen der in der mitte einer tafel sitzt. er guckt mich an und meint nur: freu dich t., du hast hohen besuch!

neben mir weichen ein paar leute zurück und machen den blick frei auf einen tisch. sehen tue ich e. und a., weiß aber das j. und b. nebendran sitzen.

ihr habt weiße nonnentracht an, lange gewänder und viereckige häubchen auf dem kopf. ( scheint aber ok zu sein für euch und mich diese tracht)

e. und a. erkennen mich und fangen und strahlen und zu weinen: schön das du wieder da bist! wir fallen uns in die arme, und...





ich wache auf.
9.4.06 14:22


2 Tage in vollkommener Einsamkeit.
2 Tage voller Nachdenken.
2 Tage...noch nie fühlte ich mich schlechter als in diesen 2 Tagen.
Die Sehnsucht nimmt mir noch immer die Luft.
Mein Herz noch immer gebrochen.
Die Einsamkeit...ja sie ist noch immer da...stärker denn je.
Alles mache ich falsch in letzter Zeit...einfach alles!
Alle die ich liebe,verletze ich.
Alle die ich liebe,gehen. Drehen mir den Rücken zu.
Die Tür schließt sich.
Es ist dunkel...und kalt.
Alleine knie ich in der Mitte des Raumes und schreie.
Schreie mir all meine Ängste von der Seele und all meinen Kummer.
Doch niemand hört meine Schreie.
Niemand öffnet die Tür.
Niemand trocknet meine Tränen.
Alle die ich liebe sind gegangen.
Das Licht ist ausgegangen. Und wird nie wieder entflammen.
Warum bin ich dabei alles aufzugeben,für einen Menschen,der längst vergessen hat,dass ich existiere?
Warum verschwende ich all meine Kraft und Liebe an einen ignoranten Menschen der nicht nach rechts und links schaut?
Noch nie liebte ich einen Menschen,so wie ihn.
Es ist falsch...seine Blicke sind leer.

Vergebt mir!
Verlasst mich nicht!
Schließt nicht die Tür ohne einen Blick zurück zu werfen!
Denn sonst könnt ihr nicht sehen wir sehr ich euch alle liebe,und wie sehr mich der Abschied schmerzt!
15.4.06 18:39


Und wieder da...Berlin ist wundervoll...
Es war zwar sehr anstrengend aber ich bin mal auf andere Gedanken gekommen und war nicht die ganze Zeit wegen ihm schlecht gelaunt.
Ich habe so viel erlebt,gesehen,entdeckt und gelernt.
Ich kann es kaum in Worte fassen.
Berlin hat etwas,das mich anzieht!
Am liebsten wäre ich dort geblieben.
Es ging zu schnell rum und 5 Tage waren zu wenig.
Ich fürchte mich davor...ihn morgen zu sehen.
Will doch endlich vergessen!
So vieles hat sich verändert und so viele neue Gefühle übermannen mich.
Ich sehne mich nach Veränderung.
Als ich vorgestern in der U-Bahn saß und ein Mann vor mir stand,Gitarre spielte und sang...habe ich gemerkt,dass ich nicht fortlaufen kann.
Selbst 2 Jahre Berlin hätten nichts geändert!
Ich muss das ganze hier klären,hier ertragen und hier hinter mir lassen!
Morgen...wenn ich ihn sehe,wird er in meinen Augen ein 'Leb wohl meine Liebe' lesen.
Ich will frei sein...frei von ihm.
Mein Herz soll wieder mir gehören.
Und dafür mache ich morgen den ersten Schritt!

~Leb wohl~
23.4.06 19:18


Sag mir,was bedeutet 'lieben'?
Zeigst du es mir?
Sag mir,was bedeutet 'vertrauen'?
Zeigst du es mir?
Sag mir,was bedeutet 'Eifersucht'?
Zeigst du es mir?
Sag mir,was bedeutet 'begehren'?
Zeigst du es mir?

~

So vieles,haben wir noch zu lernen!

Nie liebten wir 'richtig'!
Nie liebten wir bedinungslos!
Immer liebten wir an uns vorbei!
Immer liebten wir uns alleine kaputt!

Schluss! Es soll aufhören!

Lass uns tanzen!
Wir sind frei!... Und wir tanzen!
23.4.06 21:27


Sag mal...sind das etwa Schmetterlinge in meinem Bauch?
25.4.06 19:20


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung